1. Herausgeber
Inhalt

Anmeldung Forum Sachsen Digital

Im Januar 2016 hat der Freistaat Sachsen als eines der ersten Bundesländer eine Digitalisierungsstrategie verabschiedet.

Die Schwerpunkte der Strategie sind:

  • Digitale Infrastruktur und Breitbandausbau in Sachsen entwickeln
  • Informations- und Cybersicherheit gewährleisten
  • Kompetenz und „Gute Arbeit“ im digitalen Zeitalter gestalten
  • Digitale Innovationskraft stärken
  • Digitalisierung der Verwaltung und öffentlicher Institutionen vorantreiben

Die Strategie wird in einem steten Dialog mit Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft, der Kommunen, der Wissenschaft und allen weiteren relevanten Gruppen umgesetzt und weiterentwickelt. Zur Konferenz „forum sachsen digital“ am 28. Oktober 2016 erwartet Sie ein spannendes Programm:

Nach einem Grußwort des Sächsischen Staatsministers für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig, wird der Staatssekretär und Beauftragte für Digitales im Freistaat Sachsen, Stefan Brangs, auf den aktuellen Umsetzungsstand der Strategie eingehen.

Gerd Leonhard, Futurist und CEO von The Futures Agency wagt anschließend einen Ausblick in die Zukunft und zeigt uns seine Vision zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft.

Durch das renommierte Marktforschungsunternehmen TNS Deutschland GmbH werden danach exklusiv die sachsenspezifischen Ergebnisse der Befragung „Monitoring Wirtschaft Digital“ zum Stand der Digitalisierung in der sächsischen Wirtschaft vorgestellt.

Dann sind Sie gefragt: An verschiedenen Themeninseln diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Digitalisierung in verschiedenen Lebensbereichen: Was bedeutet Cybersicherheit für die Wirtschaft? Wo liegen zukunftsweisende digitale Geschäftsmodelle? Welche Anwendungsszenarien gibt es für Robotik in der Stadt? Welche Angebote macht die Staatsregierung in den Bereichen Open Data und Online-Bürgerbeteiligung? Welche Breitbandausbaumodelle für Kommunen gibt es? Was heißt Berufsausbildung im digitalen Zeitalter? Was kann können klassische Wirtschaftszweige von der Kultur- und Kreativwirtschaft lernen? Wie kann die Digitalisierung in Museen umgesetzt werden?

Abschließend wird Stefan Brangs mit Iris Kloppich, der Vorsitzenden des DGB Sachsen, und Johannes Kleske, dem Geschäftsführer der Third Wave GmbH, über die Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt sprechen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden interaktiv und digital in die Programmgestaltung eingebunden – und haben zwischendurch viel Gelegenheit, miteinander in Austausch zu treten.

Die Veranstaltung „forum sachsen digital“ am 28. Oktober 2016 ist ausgebucht.

Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihr Verständnis.

Marginalspalte


Sachsen Digital

Kontakt

Referat 41 Digitales Sachsen

Beate Fröhlich

© Institution